Bioenergie

Die Errichtung unseres Biomasseheizkraftwerks zur Erzeugung von Ökostrom steht für aktiven Klimaschutz und ist ein klares Bekenntnis zu einer sauberen Energieversorgung. 

Für die Erzeugung des Ökostroms verwenden wir ausschließlich natürliche, erneuerbare Rohstoffe in Form von Rinde, Waldhackgut und Sägespänen aus heimischen Wäldern. Da bei der Verbrennung der Biomasse nur so viel CO2 frei wird, wie die Bäume zuvor für das Wachstum benötigten, belasten wir die Umwelt nicht mit zusätzlichen CO2–Emissionen.

Durch den Einsatz der Kraft-Wärme-Kopplung, also der gleichzeitigen Erzeugung von Wärme und Strom, steigern wir die ökologische Effizienz zusätzlich.

Die Anlage besteht aus einem Fördersystem für den Brennstoff, dem Verbrennungsofen, dem Dampfkessel mit integrierter Rauchgasreinigung und einer Dampfturbine mit Generator. Neben der Rauchgasreinigungsanlage wurden weitere Schutz- und Kontrolleinrichtungen nach neuestem Stand der Technik installiert. Somit erfüllt unser Biomasseheizkraftwerk alle Anforderungen nach den strengen Richtlinien des Immissionsschutzgesetzes-Luft (IG-L). Sämtliche Emissionswerte liegen deutlich unter den vorgegebenen Grenzwerten. 

Unser Ökostrom wird ins öffentliche Netz eingespeist. Mit der gewonnen Wärme werden die betriebseigenen Trockenkammern betrieben.