Geschichte


1964 Gründung der Firma Ernst Egger mit Firmenstandort Döllach 40
1970 Neubau eines Gattersägewerkes am heutigen Standort Döllach 23
1988 Umgründung der Firma Ernst Egger in die Firma Ernst Egger GmbH & Co KG, Umstellung von der Gatter- auf die Kreissägentechnologie
1991
Installierung einer elektronischen Rundholzvermessungs- und  Sortieranlage, Einbau  einer Besäumeranlage „Optimes“ und einer Hackmaschine
1993 Inbetriebnahme des neuen Schnittholzsortierwerkes
1994 Errichtung einer Sägezubringung
1995
Einzug ins renovierte Bürogebäude, Ausstattung der Firma mit neuen Computern und Kalkulationsprogrammen speziell für die Sägeindustrie
1996 Inbetriebnahme eines Biomasseheizwerkes und zweier Trockenkammern
1997 Austausch der Entrindungsmaschine, Einbau eines Wurzelreduzierers
1998 Zwei zusätzliche Trockenkammern werden in Betrieb genommen
1999 Erneuerung der Zerspaneranlage
2000 Errichtung einer Schnittholzlagerhalle mit integrierter Entstapelungs-, Sortier- und Paketieranlage
2001 Zukauf von Grundstücken im Ausmaß von 20.000m², somit erstreckt sich das Firmenareal über 70.000 m²
2002 Firmenumgründung in EGGER HOLZ GMBH, PEFC-Zertifizierung, Kauf einer Lattensäge für die Herstellung von Kantholz und Latten
2003 Anschaffung eines High-Lifts (Radlader) für eine leistungsfähigere Rundholzmanipulation
2005 Kauf eines neuen Rundholz-LKW's mit dazugehörigem Anhänger und Ladekran
2005/2006 
Errichtung eines Biomasseheizkraftwerks mit einer Heizleistung von 5.000 kW thermisch und max. 1.000 kW elektrisch, sowie die Erweiterung der bisherigen 4 Trockenkammern durch den Zubau von 2 weiteren Trockenkammern
2008
Installierung einer neuen vollautomatischen, computergesteuerten Nagelmaschine für eine leistungsfähige Palettenproduktion